Blog post

Rezept: Erkältungs-Honig mit Zitrone und Ingwer

12. Dezember 2019Michelle Klein

Hallöchen! Vergangene Woche habe ich euch ein paar meiner Lieblingsmittel gegen Erkältung vorgestellt – heute zeige ich euch mit meinem Erkältungs-Honig eine weitere Wunderwaffe gegen fiese Bazillen. Das Tolle dabei: Der Erkältungs-Honig vereint die heilende Wirkung von gleich drei Zutaten – Honig, Zitrone und Ingwer – die schon für sich allein gut gegen Schniefnasen und Husten sind. So kann mit der geballten Power doch eigentlich nichts mehr schief gehen!

Erkältungs-Honig mit Zitrone und Ingwer
Erkältungs-Honig mit Zitrone und Ingwer

Also, hier nochmal ein kleiner Recap:

Was kann Ingwer für euch tun?

Ingwer enthält ätherische Öle und Scharfstoffe (scharf schmeckende Verbindungen) und stärkt nicht nur euer Immunsystem, sondern beugt sogar Erkältungen vor und wirkt entzündungshemmend, schmerzstillend und schleimlösend.

Warum ist Honig eine Wunderwaffe gegen Erkältung?

Honig lindert bei einer Erkältung nicht nur euren Reizhusten, indem er die Schleimhäute im Rachen beruhigt – er macht durch seine antibakterielle Wirkung auch noch viele Krankheitserreger unschädlich. Ebenso wichtig hier (again): Bei zu starker Erhitzung (über 40°C) gehen die gesundheitsfördernden Eigenschaften des Honigs verloren, und ihr habt nur noch ein Süßungsmittel.

Was können Zitronen für eure Gesundheit tun?

Zunächst sind Zitronen besonders gesund für euch, weil sie große Mengen an Vitamin C enthalten. Da Vitamin C das Immunsystem stärkt, kann es bereits die Entstehung von Erkältungen vorbeugen. Eine perfekte Zutat für meinen Erkältungs-Honig also. Außerdem agiert das Vitamin in eurem Körper auch als Radikalfänger und sorgt dadurch für einen verbesserten Zellschutz. Auch hier gilt: Bei Temperaturen über 40°C verliert die Zitrone ihre heilende Wirkung. Deswegen ist die „Heiße Zitrone“ auch eigentlich Mist, weil man den Zitronensaft mit heißem Wasser übergießt.

Erkältungs-Honig

Hier ist das Rezept für Erkältungs-Honig

Ihr braucht:

  • 1-2 Bio-Zitronen
  • 1 großes Stück frischen Ingwer
  • Guten Honig (am besten vom Imker)
  • 1 Einmachglas mit Schraubdeckel
  1. Los geht’s! Zuerst wascht ihr die Zitrone mit heißem Wasser ab und schneidet sie in dünne Scheiben. Danach schält ihr den Ingwer (Tipp: am besten mit einem Löffel!) und schneidet auch ihn in dünne Scheiben.
  2. Danach spült ihr das Einmachglas mit heißem Wasser aus. Schichtet jetzt abwechselnd Zitrone- und Ingwerscheiben in das Glas, bis es voll ist.
  3. Schließlich füllt ihr euer Einmachglas mit Honig auf, bis Zitrone und Ingwer bedeckt sind. Es kann sein, dass der Honig ein bisschen länger braucht, bis er in alle Ritzen gelaufen ist. Ihr könnt ein bisschen mit einem Löffel nachhelfen, dann geht es schneller. Deckel drauf und ab in den Kühlschrank, damit euer Erkältungs-Honig durchziehen kann.
Erkältungs-Honig
Erkältungs-Honig mit Zitrone und Ingwer

So, da habt ihr eure Wunderwaffe! Den Erkältungs-Honig könnt ihr nun jeden Tag entweder pur zu euch nehmen oder in Tee rühren. Allerdings gilt hier wieder, dass der Tee nicht heißer als 40°C sein sollte, sonst verlieren sowohl Honig als auch Zitrone ihre heilende Wirkung. Okay, ich habe es jetzt oft genug gesagt 😀 Natürlich könnt ihr auch warten, bis sich eine Erkältung oder Grippe anbahnt, um dann eine Portion Erkältungs-Honig zuzubereiten. Übrigens hält sich die Mischung im Kühlschrank etwa eine Woche – da das Rezept aber so einfach ist, könnt ihr ohne Probleme schnell eine neue Mischung herstellen. Also ich fühle mich gestärkt und werde hoffentlich ohne Erkältung durch den Winter kommen!

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Prev Post Next Post